Whiskyblog

Wissenswertes rund um Whisky und Schottland

Autor: Friederike Hartwig (Seite 1 von 7)

Rye Whiskey: Der Ursprüngliche Amerikanische Stil

„Rye Whiskey, Rye Whiskey, Rye Whiskey I cry“, sang Dave Matthews zum 90. Geburtstag des amerikanischen Folk-Sängers Peter Seegers. Dieses Lied – „Rye Whiskey“ oder auch „Jack of Diamonds“ – wurde bereits in den 50er Jahren von Peter Seeger selber gesungen. Und vor ihm sang es Tex Ritter in den 30ern. Und vor Tex Ritter sangen es die Eisenbahnarbeiter Amerikas, nachdem sie ihr Geld im Glücksspiel verloren hatten. „Rye Whiskey“ ist eines der vielen klassischen Folk-Lieder Amerikas ohne bekannten Autor. Das Lied entsprang dem Land und es ist ein Kind seiner Zeit, doch das Hauptmotiv des Liedes ist zweifelsohne der Rye Whiskey Amerikas. Weiterlesen

4 Wege, Japanischen Whisky zu trinken

In einem früheren Artikel haben wir Ihnen bereits die spannende Geschichte dargelegt, die hinter den japanischen Whisky-Brennern steckt. Heute geben wir Ihnen, wie versprochen, einen Leitfaden dazu, wie der japanische Whisky getrunken wird. Dabei gibt es vor allem vier Wege, auf denen die Japaner ihren Whisky am liebsten trinken. Einerseits haben die Japaner ihre ganz eigene Trinkkultur, die sie auch am Whisky ausleben, andererseits haben sie mit Kreativität und Experimentierfreude die Trinkweisen des Scotch Whisky an ihre Kultur angepasst. Weiterlesen

Glenmorangie Signet: Whisky des Jahres

Glenmorangie Signet gewann 2016 die Auszeichnung zum besten Single Malt Whisky bei der International Wine & Spirit Competition in Chicago. Und gleichzeitig wurde Dr. Bill Lumsden, Leiter für Destillation & Whisky-Kreation bei Glenmorangie, zum „Master Destiller of the Year“ ernannt. Der Glenmorangie Signet bereitet seiner Brauerei ein erfolgreiches Jahr – und dabei ist es noch lange nicht vorbei. Erfahren auch Sie die Wirkung des Glenmorangie Signet – eines wirklich besonderen Single Malt Whiskys der Glenmorangie Brennerei. Weiterlesen

Glenmorangie: Schottlands beliebtester Whisky

Glenmorangie ist in Schottland der beliebteste Single Malt und weltweit der drittbeliebteste. In der Vergangenheit haben wir bereits einige der Whiskys der Marke Glenmorangie probiert und auch über die Glenmorangie Cask Masters berichtet. Doch heute wollen wir uns die Geschichte von Glenmorangie genauer betrachten und der Frage auf die Spur gehen, wie Glenmorangie so erfolgreich wurde. Im Gegensatz zu Glenfiddich, der sich seinen Erfolg mit schlauen Marktideen bahnte, überzeugt Glenmorangie durch ein wahrhaft einzigartiges Erfolgsrezept, dem er seit Jahrhunderten treu folgt. Weiterlesen

Japanischer Whisky: Die Geschichte der Rivalen Nikka und Suntory

2001 wurde das Unmögliche plötzlich möglich gemacht, als der japanische Whisky Nikka den ersten Platz gewann bei der Preisverleihung des Whisky Magazine. Es war nämlich das erste Mal, dass ein nicht-schottischer Whisky die Preisverleihung gewann. Dabei hatte man in Japan erst 1924 überhaupt damit angefangen, Whisky kommerziell zu verkaufen, zu einer Zeit, in der die amerikanische Prohibition den Rest der Whisky-Welt in Chaos versetzte. Doch die Japaner kümmerte nicht, was außerhalb des Landes der aufgehenden Sonne vorging – in aller Ruhe und ergebenster Konzentration experimentierten sie und meisterten die Techniken der schottischen Whisky-Brenner. Weiterlesen

Die Amerikanische Prohibition: Das „Noble Experiment“

In den Artikeln der vergangenen Wochen wurde schon öfters die Prohibition erwähnt (Die Geschichte von Glenfiddich). Das ist kein Zufall, denn die Prohibition spielte eine große Rolle in der Geschichte des Whiskys. Schotten und Iren streiten sich, wer den Whisky erfunden hat – jedenfalls ist sicher, dass die Amerikaner „nur“ einen Kunden darstellen. Doch man sieht hier, dass alte Sprichwörter echte Wahrheiten beherbergen: Der Kunde ist König. Zumindest, wenn es sich bei dem Kunden um eine ganz Nation von Whiskyfreunden handelt, die mit Freuden die verschiedenen Trinkkulturen ihrer vielseitigen Einwanderer aufsaugt. Das neue, große, wilde Amerika bot einen nährreichen Boden für gutes Getränk und erst hier konnte der Whisky der britischen Inseln richtig aufblühen und seinen Platz im Rampenlicht genießen.

Weiterlesen

Die Geschichte des Blended Whiskys

Blended Whisky wird oft als billig oder minderwertig angesehen. Schließlich ist der 7€-Whisky aus dem Discounter in jedem Fall ein Blend. Und es fällt leicht, das Mischprodukt verschiedener Destillerien in den Gedanken als „unrein“ abzutun. Vor allem im Vergleich zu den vielen Single Malts, die allesamt mehr als zehn Jahre im Fass gereift sind, und bei denen man sich ihrer Qualität sicher sein kann. Weiterlesen

5 Berühmte Whisky-Freunde

Whisky ist in seinen verschiedenen Formen eine beliebte Spirituose. Daher ist es keine Überraschung, dass es im Verlauf der Geschichte viele große Berühmtheiten gab, die dem Whisky verfallen waren. Sei es Autoren berühmter Werke, Politiker, die das Weltgeschehen formten, oder auch Musiker und Schauspieler, die uns mit ihrer Kunst in den Bann schlagen. Der Whisky zieht ein buntes Sortiment an Persönlichkeiten an sich. Weiterlesen

Glenfiddich – Die Geschichte einer außergewöhnlichen Brennerei

Glenfiddich gehört heutzutage zu den bekanntesten und erfolgreichsten Whisky-Marken der Welt. Glenfiddich bekommt man in fast jedem Land der Erde und rund ein Drittel aller gekauften Single Malt Whiskys der Welt wird von Glenfiddich verkauft. Auch rühmt sich Glenfiddich mit den meisten Verleihungen für Single Malt Whiskys bei der International Spirits Challenge. Selbst in diesem Blog findet Glenfiddich immer häufiger Erwähnung, wenn es um Glenfiddich 18 Preise geht oder die spezielle Serie der Glenfiddich Royal Heritage Collection.

Doch woher kommt dieser Erfolg? Wo liegt der Ursprung von Glenfiddich? Weiterlesen

Whisky mit der richtigen Technik genießen: Wie trinkt man einen Whisky?

Beim Trinken eines Whiskys kann man im Grunde keinen Fehler machen. Es gibt keine „falsche“ Methode dabei: trinken Sie den Whisky so, wie es Ihnen am besten gefällt. Man hat schließlich bereits das richtige Getränk gewählt und das ist das Wichtigste. Aber vielleicht möchten Sie neue Wege finden, die Facetten eines Whiskys zu erkunden, oder Sie probieren zum ersten Mal einen Whisky. In jedem Falle stellen wir gerne diesen Leitfaden bereit. Weiterlesen

Ältere Beiträge

© 2019 Whiskyblog

Theme von Anders NorénHoch ↑