Whiskyblog

Wissenswertes rund um Whisky und Schottland

Das richtige Single Malt Glas

Das richtige Glas zum Trinken eines Single Malts hat einen wichtigen Einfluss auf den Geschmack. Deshalb ist es wichtig, dass im Glas zum Beipiel keine Spülmittelreste oder sonstige Stoffe zurückbleiben, welche den Geschmack des Whiskys verfälschen könnten.

Ebenso ist die Form des Whiskys sehr wichtig. Generell werden viele Blended Whisky und Bourbon Whiskeys typischerweise in einem Tumbler getrunken. Aus diesem Grund greifen viele fälschlicherweise auch beim Single Malt zu einem Tumbler. Der Nachteil an einem Tumbler ist, dass dieser nach oben hin komplett offen ist, wodurch sich die Aromen schnell verflüchtigen. Wenn man einen Single Malt Whisky richtig trinken möchte und sicher gehen will, dass alle Geschmäcker vollständig und in voller Note wahrgenommen werden, sollte man unbedingt ein Nosing Glas verwenden. Diese werden nach oben hin etwas enger, wodurch die Aromen gefangen werden und nicht so schnell verflüchtigen. Da Whisky mit der Nase, dem Auge und den Geschmacksknospen im Mund aufgenommen wird, ist das Nosing Glas vor allem für die Geruchsaufnahme mit der Nase sehr empfehlenswert.

Generell macht erst der Whisky im Glas wirklich Spaß und so ist auch das Trinken was ganz besonderes. Einen Single Malt Whisky würde man auch nie wie einen Shot runterspülen, sondern man muss ihn wirklich genießen. Dazu wird er erst einmal im Nosing Glas geschwenkt, damit sich die Aromen verteilen können. Auch hierfür eignet sich das Nosing Glas mit seinem Bauch besser als ein Tumbler. Anschließend wird der Whisky ans Licht gehalten um die Farbe mit dem Auge deutlich wahrzunehmen. Danach erfolgen die Riechprobe und anschließend dann die Geschmacksprobe.

Viel Spaß beim genießen eines Single Malt Whisky in einem Nosing Glas.

Nosing Glas

Nosing Glas

2 Kommentare

  1. Hallo,

    mir fehlt ein Hinweis auf das Glencairn Glas. Ansonsten alles richtig. Finger weg vom Tumbler bei hochwertigem Whisky 🙂

    Gruß
    Daniel

  2. Sehr richtig, das meiste sollte jedoch selbstverständlich sein, für die echten Whisky Liebhaber.

    Übrigends, sehr schöne Seite. Passend zum Thema 😉

    Lg Marc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Whiskyblog

Theme von Anders NorénHoch ↑