Whiskyblog

Wissenswertes rund um Whisky und Schottland

Monat: Januar 2014

Glenlivet – neue Sonderedition „Guardian Chapter“

Ähnlich wie Glenmorangie mit seinen Cask Masters konnten Whiskyliebhaber bei der Aktion „Guardians‘ Chapter“ aus der Auswahl von drei Sondereditionen von Glenlivet bestimmen, welcher von diesen drei Editionen als Sonderedition weltweit auf den Markt kommen soll.
Hierzu wurden die drei Proben auf unterschiedlichen Verkostungsveranstaltungen probiert. Dies fang in 36 unterschiedlichen Ländern statt. In Deutschland organisierte Pernod Ricard drei Verkostungen in Frankfurt, Hamburg und München, welche vom Spirituosenexperte Jürgen Deibel geleitet wurden.
Anschließend konnten die Whiskyliebhaber auf der Website von Glenlivet ihre Stimme abgeben konnten. Dafür hatten die Whiskykenner von September an insgesamt 3 Monate Zeit, in denen über tausende ihre Stimme abgegeben haben. Weiterlesen

Herstellung von Wodka und Whisk(e)y

Die Herstellung von Wodka und Whisk(e)y – Reinheit und Tradition

Wodka ist längst zu einem global Player innerhalb der Spirituosenwelt avanciert, ganz gleich ob pur, im Longdrink oder in Cocktails. Gleiches gilt auch für Whisky oder Whiskey, wie er außerhalb des Mutterlandes Schottland genannt wird. Der Begriff „Wodka“ – auf Deutsch „Wässerchen“, lässt sich vermutlich auf „Zhiznennia voda“ zurückführen, während sich das Wort „Whisky“ aus dem gälischen „Uisge beatha“ entwickelte. Beide Bezeichnungen bedeuten auf Deutsch „Lebenswasser“. Die traditionelle Herstellung und die dabei verwendeten Zutaten zeigen eindrucksvoll, wie seit mehr als 500 Jahren aus wenigen Grundstoffen faszinierende und doch sehr verschiedene Spirituosen entstehen können. Während man sich beim Wodka bemüht, so viele Fremdaromen und Geschmäcker wie möglich herauszufiltern, erhält der Whisky gerade im Zusammenspiel von Grundrohstoffen, Wasser, Region, Fassart und Lagerort seine Komplexität und eine unglaubliche Vielfalt an Aromen. Weiterlesen

© 2017 Whiskyblog

Theme von Anders NorénHoch ↑