Whiskyblog

Wissenswertes rund um Whisky und Schottland

Johnny Walker Black Label

Generell bevorzuge ich eher einen sehr guten Single Malt Whisky als einen Bourbon oder Blended. Einen Sehr guten Blended Whisky den ich jedoch sehr gerne trinke möchte ich euch nicht vorenthalten und hiermit vorstellen. Der Black Label von Johnny Walker ist zwar kein Single Malt aber ebenfalls aus Schottland, was ja bekanntlich für gute Whiskys steht. Auch in Bewertungen schneidet der Johnny Walker Black Label immer sehr gut ab.

Die Whiskys die sich im Black Label wird aus den besten Destillerien aus ganz Schottland hergestellt. Im Black Label befinden sich zudem mindestens 12 Jahre alte im Fass gereifte Whiskys. Die Farbe ist ein tiefer Goldton. Anders als häufig andere Blended Whiskys hat der Black Label einen rauchigen Abgang, welcher ebenfalls bei vielen Single Malt Whiskys hervorkommt. Zum leichten rauchigen Charakter des Black Labels kommt noch eine leichte Süße hinzu sowie der Geschmack von Vanille. Der Johnny Walker hat seinen Ursprung bereits 1870 mit dem Old Special Whisky, seit 1909 heißt der Whisky Black Label. Im Folgenden seht ihr ein kleines Werbevideo vom Johnny Walker Black Label:

Die Geschichte von Johnny Walker geht bis ins Jahr 1805 zurück. In diesem Jahr wird John Walker geboren wird. 1819 übernimmt John Walker ein Lebensmittelgeschäft in dem neben Schreibpapier der eigene Whisky „Walker’s Blended Whisky“ verkauft wird. 1857 wird das Geschäft von Walkers Sohn Alexander Walker weitergeführt und der Erfolg des Whiskys wird immer größer. 1877 lässt sich die Firma das schräge Etikett schützen, welches neben der rechteckigen Flasche das Erkennungszeichen wird. Ein weiteres Erkennungszeichen ist der „Striding Man“ (der schreitende Mann), welcher 1908 entstanden ist und eine der ersten Reklamebilder der Welt wird. ZUm 100 jährigen Jubiläum entsteht 1920 der Johnny Walker Gold Label. Nachdem die Firma die ersten Jahre im Familienbetieb befand, gehört sie aktuell seit 2002 dem Konzern Diageo.

Die Geschichte des Johnny Walker Whiskys wurde in einem sehr sehenswerten Kurzfilm dargestellt, welcher u. a. mit einem Goldenen Löwen in Cannes ausgezeichnet wurde. Wer also mehr über die Geschichte des Johnny Walkers erfahren möchte, sollte sich das Video angucken.

 

3 Kommentare

  1. Hi!
    Ich möchte dir, nach der Lektüre deines Beitrages noch den Johnnie Walker Green Label ans Herz legen. Der Whisky ist ein Blended Malt, enthält also keinen Grain Whisky, sondern ausschließlich Single Malts aus verschiedenen Destillerien.
    Der ist kräftig rauchig und durch den enthaltenen Talisker findet man auch etwas Pfeffer. Leider ist der Whisky nicht mehr sehr lange erhältlich, hier in Hamburg findet man den aber noch, teils in Supermärkten, wenn man Glück hat.

    Viele Grüße

    Fabian

  2. Ich muss sagen ich finde den Johnniedouble black besser!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2021 Whiskyblog

Theme von Anders NorénHoch ↑